Select your language deutsch english
 

Ellie

Inzwischen bin ich ein fester Bestandteil des Rudels geworden und alle haben mich inzwischen wirklich in ihr Herz geschlossen. Sie schauen mir immer traurig hinterher, wenn ich mit meinem Kühlschranköffner nach Hause gehe. Natürlich würden sie, dass nie zugeben.
Ihr seht also, ich habe mein Ziel reicht und Maya und früher auch Carlotta um meine süße Schwanzspitze gewickelt.
Mein Kühlschranköffner und ich teilen uns nach wie vor einen Kühlschrank und eine Wohnung.
Aber ab und zu gehe ich mit ihm und Mia Lottas Kühlschranköffnerin und meinen Kindern auf Shows. Also ich kann Euch sagen, dass macht echt Spaß. Alles dreht sich nur um mich und ich bekomme ganz viele Feinerle. Naja, das Bürsten und Frisieren könnten wir vielleicht lassen, aber das Laufen im Ring und das Präsentieren macht mir echt viel Freude. Aber wie heißt das Sprichwort: Wer schön sein will, muss leiden. Okay, ich übertreibe ein bisschen. Im Laufe der Zeit habe ich mich auch an das Frisieren gewöhnt und ertrage die Vorbereitungen für meinen Auftritt vorbildlich. Schließlich muss ich ja meinen Kindern ein perfektes Vorbild sein.
Deshalb bin ich auch zum erfolgreichsten Mitglied unseres Rudels geworden. Denn vor der Geburt meiner Kinder war ich die Einzigste von uns, die auf Shows gehen durfte. Somit konnte auch nur ich Pokale, Schleifen und Decken einsammeln. Tja, dass mit den Decken ist nicht so toll. Aber viele Ortsgruppen meinen zur Zeit, dass sie den Kühlschranköffnern mit Gebrauchsgegenständen mehr Freude machen, als mit Pokalen.
Dank des Einsatzes meiner Züchtermama, vor allem meines Kühlschranköffners und Mia Lottas Kühlschranköffnerin bin ich inzwischen Jugendchampion in Tschechien, Champion in San Marino, Champion in Tschechien, Deutscher Champion KfT, Deutscher Champion VDH und Klubsiegerin in Slowenien. Außerdem haben mich vier verschiedene Richter schon zur Rassebesten (BOB) ausgewählt. Darunter war sogar eine Westiezüchterin.
Ich finde, dass ich mich echt toll entwickelt habe. Schließlich musste ich Mia Lottas Kühlschranköffnerin als Handler erstmal anlernen, meinen Kühlschranköffner erziehen und den Rest des Rudels um meine Schwanzspitze wickeln.
Leider habe ich meinen Kühlschranköffner erziehungstechnisch noch nicht voll im Griff. Der Spießer mag meine Lieblingsspielzeuge nicht. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich voll auf jedes Spielzeug stehe, dass Geräusche macht. Besonders liebe ich Quietscher. Mein Kühlschranköffner ist von dem tollen Sound meistens genervt. Dabei sind diese Töne Musik in meinen Ohren. Zum Glück haben Mia Lottas Kühlschranköffnerin und meine Züchtermama ein Einsehen in meine Vorliebe und ab und zu schenken sie mir einen Quietscher für meine Spielzeugsammlung. Aber Ihr braucht gar nicht auf die Idee kommen, dass ich meine Spielzeuge mit Euch teile.
Besonders viel Spaß machen mir meine Besuche bei Maya und Mia Lotta. In der Regel holen sie mich einmal die Woche zum Gassi gehen in den Wald ab. Wir gehen immer zusammen in den Wald, sonnen uns auf der Terrasse und chillen gemeinsam. Manchmal nehmen sie mich sogar mit in den Urlaub. Maya ist überhaupt nicht neidisch auf meinen Erfolg und auch Carlotta gönnte mir meine Schleifen und Pokale. Allerdings hat mich Maya schon ein bisschen um meine Welpen beneidet. Unter uns ich glaube, dass sie auch gerne Mama geworden wäre.
Ich werde hier behandelt wie ein vollwertiges Rudelmitglied. Ich habe es hier echt toll erwischt.

Ellies Unterschrift